Psychosoziale Versorgung: Welche Angebote gibt es in der Steiermark?

In der neuen Ausgabe der Broschüre zur psychosozialen Versorgung in der Steiermark sind die einzelnen Servicestellen aufgelistet.

In den steirischen Bezirken gibt es viele unterschiedliche Einrichtungen, die psychosoziale Versorgung anbieten. Das Angebot reicht dabei von den psychosozialen Beratungsstellen als Drehscheibe der regionalen Angebote über betreutes Wohnen über mobile Betreuung und Beratungsstellen bis hin zu Tageskliniken und der stationären Versorgung.

Der Weg in eine Einrichtung sollte so selbstverständlich sein, wie das Einholen von medizinischem Rat bei den Allgemeinmediziner*innen bei Magenproblemen. Umso wichtiger daher, dass die Angebote den Steirer*innen bekannt sind. Eine Maßnahme dazu ist die neue Broschüre „Die psychosoziale Versorgung der Steiermark“, die von der Plattform Psyche des Gesundheitsfonds Steiermark herausgegeben wird.

Die 70-seitige Broschüre gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Stationäre Versorgung
  • Psychosoziale Beratungsstellen & sozialpsychiatrische Ambulatorien
  • Sozialpsychiatrische Tagesstrukturen
  • Sozialpsychiatrisch betreutes Wohnen
  • Mobile sozialpsychiatrische Betreuung
  • Arbeitsthemen
  • Ehrenamtliche Sozialbegleitung
  • Spezialangebote/Projekte
  • Sucht
  • Kinder und Jugend
  • Ältere Menschen
  • Forensik
  • LGBTIQ

In der gedruckten Version kann die Broschüre bestellt werden bei:
Barbara Fischer, Gesundheitsfonds Steiermark
E-Mail: [email protected], Tel.: +43 (0)316 / 877-4575

psychosoziale Versorgung (Sujetbild)

Ein dichtes Netz an Einrichtungen gewährleistet die psychosoziale Versorgung in der Steiermark. 
Credit: SHVETS production/Pexels

Zur PDF-Version der Broschüre