Förderungen im Bereich Ernährung

Für die Umsetzung von Ernährungsprojekten/Projekten im Lebensmittelbereich gibt es vielfältige Möglichkeiten einer finanziellen Unterstützung. Diese Möglichkeiten sind hier für Sie als Service aufgelistet.

Förderungen für gesundes Essen
Förderung von GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN für Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen (Kindergärten, Schulen, …)
Förderungsmöglichkeiten für Kinder- und Jugendprojekte
Fördermöglichkeiten im Bereich Gesundheitsförderung allgemein
Sonstige Fördermöglichkeiten mit Ernährungsaspekten

Förderung direkt von der Initiative GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN

Im Rahmen der steirischen Initiative GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN werden Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen Fördermittel für gesünderes Essen zur Verfügung gestellt.

  • Mit den Fördermitteln werden die Checklisten zu den steirischen Mindeststandards gemeinsam mit einer Expertin bearbeitet. Dadurch erkennt man Optimierungsmöglichkeiten. Dies kann die Automatenbefüllung oder den Speiseplan betreffen.
  • Man kann sich auch intensiver mit der Verpflegung auseinandersetzten. So kann z. B. über einen Speiseplancheck ermittelt werden, ob ausreichend Gemüse angeboten wird bzw. ob der Speiseplan dem Alter der Essensgäste entspricht.
  • Im kleineren Umfang können im Rahmen der Förderung auch Sachkosten finanziert werden, wie z. B. ein Gemüsehochbeet oder regionales & saisonales Gemüse für die Jause. Ganz auch im Sinne unseres Gemüse-Schwerpunktes „Sei amol gmiasig“ (Rezepte, Plakate, … speziell zum Thema Gemüse)!

Die Förderungshöhe hängt vom angebotenen Verpflegungsumfang ab, beträgt aber mindestens € 700,00. Die genauen Daten entnehmen Sie bitte der Förderungsrichtlinie.

Kurzinformationsbroschüre zu den steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung
Beispiele aus der Beratung bzw. aus den Förderungen von GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN
  • Land- und Forstwirtschaft Grottenhof: An der Fachschule für Land- und Forstwirtschaft Grottenhof wurde der hausinterne Speiseplan verbessert. Ziel ist ein noch gesünderer Lebensstil und mehr „Gmias“ am Speiseplan. Mehr Information finden Sie hier.
  • Liezen: Das Volkshilfe Seniorenzentrum optimiert die Ernährung. Gesunde Änderungen im Seniorenzentrum wurden über eine Auseinandersetzung mit den Steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung erreicht! Mehr Information finden Sie hier.
  • Deutschlandsberg: Im Zuge einer Clusterförderung (1 Antrag für mehrere Einrichtungen unter Federführung der Gemeinde) wurden alle Verpflegungsbetriebe im Bereich der Gemeinde Deutschlandsberg beraten. Es gab teilnehmende Beobachtungen, Fragebogenerhebungen, Speiseplanchecks und natürlich wurden die Checklisten zu den steirischen Mindeststandards ausgefüllt. Darüber hinaus wurde erstmalig im Zuge einer Förderung auch ein Verpflegungsleitbild erstellt. Was ein Verpflegungsleitbild alles kann, können Sie hier (Seite 18-24) nachlesen.
  • Weiz: Im Zuge einer außertourlichen Projektunterstützung „Gesund Genießen von Klein bis Groß“ wurde mit der Gemeinde Weiz zusammengearbeitet. Sie hat in einer Ausschreibung die steirischen Mindeststandards zur Pflicht erklärt. Damit ist eine nachhaltige Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Ernährung für Kindergärten und Schulen der Gemeinde garantiert. Darüber hinaus wurden im Zuge des Projektes neue Transportboxen angeschafft, Runde Tische durchgeführt und Verpflegungsbeauftragte bzw. -manager*innen wurden von Styria vitalis geschult.

Zu einer Übersicht der geförderten Einrichtungen 2016-2022 gelangen Sie hier.

Downloads für die Förderungsperiode 2022:

Unterlagen zur Abrechnung der Förderung  2022:

Kontakt für Informationen zu der Förderungsschiene bzw. zur Förderungsabrechnung:

Fach- und Koordinationsstelle Ernährung des Gesundheitsfonds Steiermark, [email protected]; Telefonnummer Sekretariat: 0316/877 48 29

Weitere Fördermöglichkeiten im Bereich Ernährung

Für die Umsetzung von Ernährungsprojekten bzw. Projekten im Lebensmittelbereich gibt es aber auch weitere Möglichkeiten einer finanziellen Unterstützung.

Förderung im Bereich Kinder- und Jugendprojekte

Förderung im Gesundheitsförderungsbereich – allgemein

Projekte, die  dazu beitragen, die Gesundheit zu verbessern

z. B. durch Produktinnovationen, Logistikprojekte, neue technische Errungenschaften (wie Snackautomaten mit Ernährungsinformationen am Display)