Schulobst- und -gemüseprogramm

?Ziel der Initiative in Österreich ist, die Freude am Genuss von Obst und Gemüse wieder zu wecken, und das in einem für die Geschmacksbildung wichtigen Alter. Rund 20 Prozent der Kinder im Schulalter sind zu schwer, daher besteht hier dringender Handlungsbedarf. Schulkinder sollen außerdem die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Herkunft und Herstellung von Lebensmitteln, Landwirtschaft und Umwelt verstehen lernen.

Alle österreichischen Schulen können am Programm teilnehmen und bis zur Erschöpfung der von der EU für Österreich zugeteilten Finanzmittel eine 75% Beihilfe aus EU-Mitteln erhalten. Die restlichen 25% müssen durch andere Träger wie Elternvereine, Gemeinden oder aus privaten Mitteln übernommen werden. Als Schuljause werden frisches Obst und Gemüse direkt in die Schulklassen gebracht. Als Antragsteller kommen entweder Lieferanten oder Schulische Einrichtungen (auch Kindergärten) in Frage.

Schulen und Kindergärten, die im Rahmen der Schulobst und -gemüseaktion teilnehmen wollen, werden  um Kontaktaufnahme mit der Agrarmarkt Austria (AMA) ersucht. Diese ist mit der Beihilfenabwicklung betraut und auch darum bemüht, Kontakte zwischen Schulen und Lieferanten herzustellen!  

Kontakt

  • Dresdner Straße 70, A-1200 Wien