FH JOANNEUM, Forschungszentrum am Institut für Gesundheits- und Tourismusmanagement

Durch KundInnenbefragungen kann der Ist-Zustand in der Betriebskantine erhoben werden. Die KundInnenbefragung inkludiert die Erhebung, Zusammenführung, Analyse und Interpretation von Daten.

In Zusammenarbeit mit dem Studiengang „Diätologie“ können Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen auch mit weiteren Angeboten wie Speiseplananalysen bzw. Entwicklung von gesunden Menüs oder Hygieneseminaren unterstützt werden.

In Zusammenarbeit mit anderen Instituten der Fachhochschule und auch insbesondere auch dem  sportwissenschaftlichem Labor  können interdisziplinäre Forschungsfragen bearbeitet werden.
Das Institut für Gesundheits- und Tourismusmanagement selbst fokussiert die F&E Arbeit insbesondere auf die Themen:

  • Gesundheitskompetenz
  • Motivation zur Verhaltensänderung, prozessorientierte Evaluationen

und kann auch im Bereich Gesundheitsfolgenabschätzung und Betriebliche Gesundheit Unterstützung durch angewandte F&E Arbeit anbieten.

Kosten:
auf Anfrage

Des weiteren werden im Kompetenzzentrum für Gesundheitsberichterstattung  Gesundheitsberichte basierend auf internationalen Standards von der Konzeption bis hin zum Endlektorat erstellt. Darüber hinaus werden die Methoden der Gesundheitsberichterstattung beforscht und weiterentwickelt – u.a. auch in Hinblick auf den Bereich Tourismus. Die Erfahrungen dieser Arbeit fließen in die Lehre zurück. Studierende der FH JOANNEUM werden in diese Arbeit mit eingebunden und auf diesem Wege im Bereich Public Health vertiefend ausgebildet werden.

Zurück zur Datenbankhauptseite